Seit dieser Woche gibt es den ersten Welpenmilchbrei

Diese Woche hat viel Veränderung gebracht. Zuerst gab es Welpenmilch, wenige Tage später den ersten Welpenmilchbrei. Es ist süß zu sehen, wie die kleinen Schleckermäuler sich andächtig über das angebotene Fressen hermachen. Beim ersten Mal waren die kleinen Mäulchen breiverschmiert - und ich war es auch....

Sei lernen aber unglaublich schnell. Nicht mit den Füßchen im Napf zu stehen zum Beispiel oder eben  einträchtig nebeneinander das zu futtern, was da ist. Es ist ein wahres Abenteuer. Ich bin erstaunt, wie schnell und gut das funktioniert. Mutter Amber schleckt dann das aus, was übrig geblieben ist, sofern dies überhaupt der Fall ist....bald gibt es Tatar als erste Fleischmahlzeit.

Der Komm Pfiff mit der Hundepfeife wird jetzt angewandt, sobald das Fressen im Napf ist. Ich bin gespannt, wie zügig sie die Verknüpfung für sich klar haben, dass es etwas Gutes gibt, wenn die Pfeife ertönt und es sich lohnt, freudig zu kommen. Auch waren wir einige Male kurz draußen auf dem Rasen bei herrlichem Wetter unter einem schattigen Baum. Mitte nächster Woche wird das verstärkt und der Außenauslauf in Beschlag genommen.

Dieses Wochenende steht im Übrigen ganz im Zeichen der zukünftigen Welpenbesitzer, die schon voller Ungeduld lange darauf warten, dass sie die kleinen Zwerge endlich zu Gesicht und in die Hände bekommen. Es ist so schön, die Freude über unsere kleinen Hundekinder mit ihnen zu teilen. 


Adresse

Kerstin Börner
Eschstr 7A
49835 Wietmarschen - Lohne
E-Mail: boernerteders@web.de
TEL: 0160 6392425

Social Media